Azubis anderer Betriebe arbeiten mit Menschen mit Beeinträchtigung -

Lebenshilfe Tuttlingen

Externe Azubis lernen bei uns dazu

Die Idee ist ganz einfach: Wenn sie zu uns kommen, fängt für die Azubis anderer Betriebe eine Hospitation bei Menschen mit Beeinträchtigung an – Neuland für fast alle. Wenn sie nach ein bis zwei Wochen wieder gehen, verabschieden sich die gleichen Azubis von vielen neuen Freunden.

Im „Europäischen Jahr der Menschen mit Beeinträchtigung“ (2003) entwickelten wir gemeinsam mit dem Landkreis Tuttlingen das Projekt „Kooperation ohne Handicap“: Behörden und Betriebe aus dem Landkreis Tuttlingen entsenden seither ihre Auszubildenden zu uns. Hier lernen sie Menschen mit Beeinträchtigungen in deren Alltag kennen und begleiten sie. Das baut Hemmungen und Wissenslücken im Umgang miteinander ab.

Das Projekt sorgt für einen gut vorbereiteten Start. Nach einer Informationsveranstaltung mit anschließender Betriebsbesichtigung können sich die Auszubildenden für eine ein- bis zweiwöchige Hospitation melden. Die Resonanz ist hervorragend: Seit 2003 haben schon mehr als 1.000 Auszubildende dieses Angebot genutzt.

Unsere Kooperationspartner sind:

  • Landratsamt Landkreis Tuttlingen
  • Braun Aesculap AG, Tuttlingen
  • KARL STORZ, Tuttlingen
  • Marquardt, Rietheim
  • und viele weitere Betriebe
  • vielleicht auch bald Ihr Unternehmen?

KONTAKT

Lebenshilfe für Menschen mit Behinderungen, Kreisverein Tuttlingen e.V.
Lebenshilfe Landkreis Tuttlingen gemeinnützige GmbH

TOP