Eingangsverfahren und Berufsbildung –

Lebenshilfe Tuttlingen

Aktive Gestaltung der beruflichen Zukunft

In unseren Berufsbildungsbereichen unterstützen wir Menschen mit geistigen, körperlichen oder psychischen Beeinträchtigungen auf dem Weg in ihre berufliche Zukunft. Das Ziel des Berufsbildungsbereiches ist es, die Teilnehmenden so zu qualifizieren, dass diese anschließend eine Anstellung auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt oder eine feste Tätigkeit im Arbeitsbereich der Lebenshilfe ausüben können.

Gemeinsam mit unserem Fachpersonal werden die beruflichen Wünsche und Bedürfnisse der Teilnehmenden besprochen und konkrete Schritte zur Erreichung dieser Ziele geplant. Unser Angebot reicht dabei von der Heranführung an die Arbeitswelt über die Berufsorientierung bis zur Vermittlung auf den allgemeinen Arbeitsmarkt. Neben der individuellen Begleitung profitieren die Teilnehmenden von unserem umfangreichen Schulungsangebot und unserem multiprofessionellen Team.

Die Qualität unserer Arbeit wird durch unsere Zertifikate bestätigt. Wir sind zertifiziert in AZAV und DIN EN ISO 9001:2015.

Berufs·Bildungs·Bereich

in leichter Sprache

Der Berufs·Bildungs·Bereich heißt kurz BBB.

 

Der BBB kann mir helfen.

  • Ich lerne verschiedene Arbeiten.

  • Ich werde nicht überfordert.

  • Ich treffe andere Menschen.

  • Es gibt Menschen, die mich verstehen.

  • Es gibt ein Mittag·Essen.

 

Das Ziel vom BBB ist:

Alle sollen eine Arbeit bekommen.

In der Lebenshilfe

oder in einer Firma.

 

Ich will den BBB kennen·lernen.

Ich mache ein Praktikum.

 

Ich gehe zum TuWerk.

Oder rufe an 07461 96584 510.

KONTAKT

Lebenshilfe für Menschen mit Behinderungen, Kreisverein Tuttlingen e.V.
Lebenshilfe Landkreis Tuttlingen gemeinnützige GmbH

OBEN