Die Geschichte der Lebenshilfe Tuttlingen

  • 1969/1970 Vereinsgründung / Eintrag ins Vereinsregister

 

  • 1971 Eröffnung der Werkstatt für Menschen mit Beeinträchtigung mit 50 Plätzen und einem Sonderschulkindergarten mit 25 Plätzen

 

  • 1977 Einzug in den Neubau der Werkstatt für Menschen mit Beeinträchtigung in Tuttlingen mit 90 Arbeitsplätzen

 

  • 1982 Eröffnung des Wohnheims "Sonnenschein" für Menschen mit Beeinträchtigung mit 24 Plätzen

 

  • 1986 Ausgliederung des Sonderkindergartens an die Johann-Peter-Hebel-Schule

 

  • 1987 Erweiterung der Werkstatt für Menschen mit Beeinträchtigung um 30 Plätze auf 120 Plätze

 

  • 1987 Eröffnung der "Zweigwerkstatt für Menschen mit psychischer Beeinträchtigung" in der Karlstraße in Tuttlingen

 

  • 1999 Eröffnung der Außenwohngruppe in der Rudolf-Virchow-Straße in Tuttlingen mit fünf Plätzen

 

  • 2000 Erweiterung der Werkstatt für Menschen mit Beeinträchtigung um 60 Plätze auf insgesamt 180 Plätze

 

  • 2000 Umzug der Werkstatt für Menschen mit psychischer Beeinträchtigung und Verdopplung der Arbeitsplätze von 12 auf 24 Plätze

 

  • 2001 Eröffnung des Förder- und Betreuungsbereichs mit 18 Plätzen

 

  • 2002 Beginn des Betreuten Wohnens

 

  • 2003 Fusion mit dem Verein Frühförderung e.V.

 

  • 2004 Einweihung des neuen Wohnheimes „Regenbogen“ mit 24 Dauerwohnplätzen und 3 Kurzzeitunterbringungsplätzen

 

  • 2005 Zertifizierung der Produktion und Pädagogik in der Werkstatt für Menschen mit Beeinträchtigung und Förder- und Betreuungsbereich nach DIN EN ISO 9001:2000

 

  • 2006 Beginn der Tagesbetreuung für Senioren

 

  • 2006 Kauf eines 3-Familienhauses für Außenwohngruppen

 

  • 2007 Kauf eines Wohnhauses für eine Wohnschule, für Außenwohngruppen und für ambulant betreutes Wohnen

 

  • 2010 Fertigstellung und Einweihung der neuen Donau-Werkstatt in der Zeughausstraße in Tuttlingen mit 72 Plätzen für Menschen mit psychischer Beeinträchtigung

 

  • 2010 Fertigstellung des Förder- und Betreuungsbereichs mit 18 Plätzen und der Verwaltung

 

  • 2011 Rezertifizierung der Fertigung und Pädagogik in den Bereichen Werkstatt, Donau-Werkstatt sowie der Förder- und Betreuungsbereich nach DIN EN ISO 9001:2008

 

  • 2012 Gründung der gemeinnützigen GmbH und Auslagerung der Werkstatt und der Wohnbereiche in die neue gemeinnützige GmbH

 

  • 2012 Zertifizierung der Daten- und Aktenvernichtung nach DIN 32757 und DIN 15713

 

  • 2012 Zertifizierung im Geltungsbereich "Eingangsverfahren und berufliche Bildung im Rahmen des Berufsbildungsbereiches der Werkstatt für behinderte Menschen" nach AZAV

 

  • 2015 Eröffnung einer neuen Wohnanlage in Spaichingen, der hauseigenen Wäscherei sowie eines Seniorenbereiches

 

  • 2017 Eröffnung des TuWerks in der Rudolf-Diesel-Straße 17 in Tuttlingen

KONTAKT

Lebenshilfe für Menschen mit Behinderungen, Kreisverein Tuttlingen e.V.
Lebenshilfe Landkreis Tuttlingen gemeinnützige GmbH

TOP